Unsere Erden

Villa Flora Blumenerde

Blumenerde
Für Zimmer-, Balkonpflanzen und den Garten
+ Naturton
+ Langzeitdünger

Villa Flora Blumenerde

Gebrauchsfertiges Kultursubstrat für alle Zimmer-, Terrassen-, Balkon- und Gartenpflanzen, mit Ausnahme von Orchideen und Moorbeetpflanzen. Durch den Anteil an Natur-Ton und die Verwendung von hochwertigem Torf und nachwachsenden Rohstoffen mit optimaler Struktur garantiert die Erde eine sehr gute Wasser- und Nährstoffspeicherung, bleibt vergießfest und atmungsaktiv. Sie enthält Vorratsdünger und alle für das Pflanzenwachstum notwendigen Nährstoffe. Eine Nachdüngung der Pflanzen ist daher erst nach ca. 6 Wochen notwendig.

Tipps für die Anwendung:
Achten Sie darauf, dass der Wurzelballen der neuen Pflanzen vor dem Eintopfen ausreichend durchfeuchtet ist. Den alten Wurzelballen aufrauen und abfallende Erde entfernen. Zuerst den Boden des Pflanzgefäßes oder des Blumenkastens mit Blumenerde bedecken. Anschließend die Pflanzen einsetzen, das Pflanzgefäß mit der restlichen Erde auffüllen und die Erde leicht andrücken. Nach dem Einpflanzen gut angießen, im weiteren Verlauf der Vegetationszeit nach Bedarf feucht halten. Die laufende Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen kann mit Flüssigdünger oder durch Zugabe von Langzeitdünger erfolgen.


Villa Flora Balkonblumen- & Geranienerde

Balkonblumen- und Geranienerde
Für Geranien, Petunien und andere Balkonpflanzen
+ Naturton
+ Langzeitdünger
+ extra Eisen für z.B. Petunien

Villa Flora Balkonblumen- & Geranienerde
Gebrauchsfertiges Kultursubstrat, das genau auf die Bedürfnisse Ihrer Geranien, Petunien und anderer Balkonpflanzen abgestimmt ist. Durch den Naturton und die ausschließliche Verwendung von hochwertigem Torf mit optimaler Struktur garantiert diese Erde eine sehr gute Wasser- und Nährstoffspeicherung. Die Erde bleibt vergießfest, atmungsaktiv und gibt durch den hohen Tonanteil Wachstums- und Blühsicherheit auch während länger dauernder Hitze- und Nässeperioden. Sie enthält Vorratsdünger und alle für das Pflanzenwachstum notwendigen Nährstoffe sowie extra Eisendünger, ideal für Petunien und andere eisenbedürftige Pflanzen. Eine Nachdüngung der Pflanzen ist daher erst nach ca. 4 bis 6 Wochen notwendig.

Tipps für die Anwendung:
Achten Sie darauf, dass der Wurzelballen der neuen Pflanzen vor dem Eintopfen ausreichend durchfeuchtet ist. Den alten Wurzelballen aufrauen und abfallende Erde entfernen. Zuerst den Boden des Pflanzgefäßes oder des Blumenkastens mit Blumenerde bedecken. Anschließend die Pflanzen einsetzen, das Pflanzgefäß mit der restlichen Erde auffüllen und die Erde leicht andrücken. Nach dem Einpflanzen gut angießen, im weiteren Verlauf der Vegetationszeit nach Bedarf feucht halten. Die laufende Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen kann mit Flüssigdünger oder durch Zugabe von Langzeitdünger erfolgen.


frux Grab-Pflanzerde

Grabpflanzerde
Feine, dunkle Spezialerde zum Bepflanzen von Grabstellen, Schalen und Gefäßen

- mit Naturton: Wasserspeicher und Nährstoffspeicher
- reduzierter Gießauwand
- Rezeptur vom Profigärtner

frux Grab-Pflanzerde
Die frux Grab-Pflanzerde gewährt durch die ausgewogene Versorgung mit Hauptnährstoffen und Spurenelementen ein optimales Wachstum der Grabbepflanzung. Die dunkle, körnige Struktur optimiert das Wasserhaltevermögen und sorgt für eine sehr gute Wiederbenetzbarkeit bei Trockenheit. Der Gießaufwand wird dadurch verringert. Ideal zum Auffüllen von Grabstellen und Pflanzschalen, zum Formen von Grabstellen sowie für die Abdeckung und Dekoration von Gräbern. Beim Abbau der frux Grab-Pflanzerde wird der Boden zusätzlich mit organischem Material angereichert.


frux Pinienrinde

Pinienrinde
Die frux Pinienrinde stammt aus den weitläufigen Wäldern im Süden Europas. Es handelt sich um ein natürliches Produkt, das je nach Körnungsgröße zur Dekoration, zur Bodenverbesserung, zur Grabgestaltung oder zum Einmischen in Erden verwendet werden kann. Durch ihre intensive Farbe und ihre Körnung hebt sich die Pinienrinde deutlich vom Grün der Blätter und den Blütenfarben ab und bringt diese dadurch stärker zur Geltung. Sie bildet einen reizvollen Kontrast zu Rasenflächen und Grünanlagen. Gräbern verleiht sie, insbesondere in der feinsten Körnung, ein würdevolles Aussehen. Der Ziereffekt dieser Dekorrinde wird zusätzlich noch durch den angenehmen Duft dieser Pinienart unterstrichen. Pinienrinde wirkt isolierend und schützt den Boden. Sie verhindert das Auflaufen von Unkräutern und schützt den Boden vor Frost und Hitze. Sie vermindert die Wasserverdunstung aus dem Boden, wodurch der Boden frisch und feucht gehalten wird. Die Bodenstruktur bleibt erhalten, und Verschlämmungen durch starke Regenfälle werden vermieden. Beim Abbau der Pinienrinde wird der Boden zusätzlich mit organischem Material angereichert.

Tipps für die Anwendung von frux Pinienrinde:
Pflanzflächen mit Stauden, Gehölzen und Beerensträuchern:

Die unkrautfreie Fläche sollte sofort nach der Pflanzung mit einer Schicht von 5-10 cm Pinienrinde bedeckt werden.
Baumscheiben:
Das ganze Jahr über mit einer Schicht von 8-10 cm Pinienrinde bedeckt halten.
Gehwege:
Schmale Gartenwege können mit Pinienrinde abgedeckt werden. Es ergibt sich eine saubere, teppichweiche Unterlage.
Grababdeckung:
Eine 3-5 cm hohe Schicht der Pinienrinde verleiht der Grabstätte ein würdevolles Aussehen und beugt dem Austrocknen der Pflanzflächen vor.